Project Description

Aus der Klosterküche

Giersch-Pesto

Giersch-Pesto

Zum Tag des offenen Klosters am 05.05.2019 bieten wir leckeres Giersch-Pesto von Carmen zur Verkostung. Sie hat schon Tage vorher begonnen die Walnüsse zu knacken und den Giersch aus dem Garten zu pflücken. Der unverwüstliche Giersch treibt auch uns manchmal zur Verzweiflung. Aber im Pesto ist er einfach lecker. Dazu noch Parmesan und ein gutes Öl. Guten Appetit!

Wem das Giersch-Pesto schmeckt, der bekommt gegen eine Spende an das Franziskanerkloster Wiedenbrück gern ein Glas – auch zum Verschenken eine gue Idee.

Zutaten für zwei kleine Gläser:

  • ca. 40 Stängel Giersch, frisch gepflückt

  • 75 g Pinienkerne (Carmen nimmt Walnüsse vom großen Baum im hinteren Teil des Klostergartens)

  • 3-6 Knoblauchzehen – je nach Geschmack 😉

  • 100 g Parmesan

  • 250 ml Raps- oder Olivenöl

Zubereitung:

  • Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.

  • Giersch, Knoblauch, Nusskerne und Parmesan in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern.

  • Öl langsam dazugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

  • Noch einmal alles gut durchrühren und in Gläser abfüllen. Fest verschließen.

Kleiner Tipp von Carmen:

Die oberste Schicht sollte ganz dünn aber komplett mit Öl bedeckt sein. Das verlängert die Haltbarkeit. Auch wenn nur ein Teil aus dem Glas entnommen wurde, sollte die Oberfläche glatt gestrichen und wieder mit Öl bedeckt werden.

“Es ist jedes Mal wundervoll durch den Garten zu streifen und Gemüse, Obst, Kräuter -auch Wildkräuter- für die Küche zu ernten.”

Carmen Koch • Hauswirtschafterin und Küchenfee des Klosters